Jugendsportcamps

Das Sportamt des Kantons Zürich führt jedes Jahr mehr als 30 Jugendsportcamps mit über 1300 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen durch. Ein kompetentes, von Jugend+Sport (J+S) ausgebildetes Leiterteam begleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch ein vielseitiges Lagerprogramm. Dabei stehen die sportliche Aus- und Weiterbildung sowie das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund.

Dank den Kantonssubventionen und J+S Bundesgeldern sind die Jugendsportcamps sehr preiswert.

In der Broschüre sind die Jugendsportcamps der kantonalen Sportstellen von ZH, AI, AR, GL, GR, SG, SH und TG und dem Fürstentum Liechtenstein (FL) zu finden. Jugendliche können sich unabhängig vom Wohnort für die Camps aller Kantone anmelden.

Broschüre Frühling, Sommer und Herbst 2016

Anmeldung Jugendsportcamps

Auf www.jugendsportcamps.ch Camp suchen und direkt online anmelden.

Kein passendes Camp gefunden, oder bereits ausgebucht?

Logo jugendsportcamps.ch

Auf jugendsportcamps.ch gibt es ein grosses Angebot an Camps von verschiedenen Anbietern. jugendsportcamps.ch wurde vom Sportamt des Kantons Zürich entwickelt und ist die grösste Plattform für Feriensportlager in der Schweiz.

Auf jugendsportcamps.ch finden Sie auch Camps für jüngere Kinder ohne auswärtige Übernachtung.

Jugendsportcamps auf Facebook

Jugendsportcamps_Facebook

Unsere Jugendsportcamps präsentieren sich auch auf Facebook. Besuch unsere Seite und erfahre die aktuellsten Infos zu unseren Camps.

Vorwort

Lagerregeln und Freifäume

Chef Sportamt Stefan Schötzau

Eine ganze Woche weg von zu Hause sein, neue Freundschaften knüpfen, in einer unbekannten Umgebung bestehen, Sportarten ausprobieren und manchmal auch Streiche aushecken. Lagerwochen sind wichtige Erfahrungen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Gleichaltrige kennen lernen, eine Woche unter einem Dach verbringen und sich gegenseitig unterstützen. Zusammen neue Spiele und Sportarten ausprobieren, miteinander Erfolge feiern und mit Niederlagen umgehen lernen. Auf intensive Art die sportlichen Fähigkeiten trainieren und deshalb rasche Fortschritte spüren. Sich an die Lagerregeln halten und die Freiräume nutzen. All dies führt nicht nur zu unvergesslichen Erlebnissen. Sportlager leisten auch einen Beitrag zur persönlichen Entwicklung.

In dieser Broschüre sind Sportcamps der Ostschweizer Kantone aufgeführt. Wer hier seine Lieblingssportart nicht findet, dem empfehle ich unsere Plattform jugendsportcamps.ch, auf der noch viele weitere Sportcamps schnell und einfach zu finden sind.

Viel Spass beim Sport treiben, weg von zu Hause. 

Stefan Schötzau

Chef Sportamt des Kantons Zürich

Unsere Partner

Zürcher Kantonalbank

www.zkb.ch

Die Zürcher Kantonalbank unterstützt die Jugendsportcamps. Teilnehmenende, die ein Zürcher Kantonalbank-Jugendkonto besitzen, erhalten 20% Vergünstigung auf den Lagerbeitrag.

Jugend+Sport

www.jugendundsport.ch
www.jugendundsport.ch

Jugend+Sport (J+S) ist das wichtigste Sportförderungsprogramm des Bundes ausserhalb des obligatorischen Sportunterrichts an den Schulen. Die Jugensportcamps der Fachstelle Sport werden von Leiterinnen und Leitern durchgeführt, die von J+S ausgebildet wurden und regelmässig Fortbildungskurse besuchen.

Cool&Clean

www.coolandclean.ch
www.coolandclean.ch

COOL&CLEAN ist ein gesamtschweizerisches Präventionsprogramm, das von Swiss Olympic, dem Bundesamt für Sport und dem Bundesamt für Gesundheit getragen wird. Das Label steht für suchtmittelfreien Sport und einen respektvollen Umgang untereinander. In den Jugensportcamps werden diesbezüglich klare Abmachungen getroffen und gelebt.

Versa

Die Organisation der Zürcher Jugendsportcamps bringen mit dem VERSA-Zertifikat zum Ausdruck, dass sie sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen im Sport nicht dulden und die ihnen anvertrauten Teilnehmenden so weit als möglich schützen. Auch die Organisatoren der übrigen kantonalen Sportstellen unternehmen alles in ihrer Kraft stehende, um sexuelle Übergriffe zu verhindern.

KulturLegi

Logo_KulturLegi

Die Caritas als Trägerin der KulturLegi engagiert sich dafür, dass Personen mit einem sehr tiefen oder geringen verfügbaren Einkommen dennoch am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen können. Teilnehmende, die im Besitz einer KulturLegi sind, erhalten 50% Vergünstigung auf den Lagerbeitrag.