Kunst- und Sportschulen

Im Kanton Zürich stehen für Sporttalente aus nationalen bzw. regionalen Förderstufen fünf anerkannte Sportschulen auf verschiedenen Schulstufen zur Verfügung. Es sind dies die K+S Zürich, die KuSs Uster, die Talentklasse Winterthur, die K+S Rämibühl und die United School of Sport. Dabei richtet sich der Kanton nach den nationalen Vorgaben und unterstützt in der Regel Schulen mit einem Qualitäts-Label von Swiss Olympic. Die Anzahl Ausbildungsplätze wird vom Regierungsrat auf Antrag der Bildungsdirektion und unter Einbezug der kantonalen Kommission für Nachwuchsförderung festgelegt. Die meisten dieser Schulen im Kanton Zürich nehmen neben Sporttalenten auch Kunst- und Musiktalente auf und tragen deshalb die Bezeichnung «Kunst- und Sportschule». 

Die Trägergemeinden der Sportschulen verlangen in der Regel ein Schulgeld. Bei der Höhe haben sie sich nach dem Regionalen Schulabkommen über die gegenseitige Aufnahme von Auszubildenden sowie nach der Interkantonalen Vereinbarung für Schulen mit spezifisch strukturierten Angeboten für Hochbegabte zu richten. 

Sportschulen auf Volksschulstufe

Im Kanton Zürich wurden zwei «Besondere Schulen» und eine Talentklasse auf der Sekundarstufe mit einer beschränkten Zahl an Ausbildungsplätzen bewilligt:

  • Talentklasse Winterthur, befristet bis zur allfälligen Betriebsaufnahme der Kunst- und Sportschule Winterthur auf Beginn des Schuljahres 2019/20 (RRB Nr. 783/2015; 22 Ausbildungsplätze).

Mit der vom Kantonsrat beschlossenen Änderung des Volksschulgesetzes wird eine für alle Gemeinden geltende und somit einheitliche Regelung der Schulgeldzahlungen sichergestellt. Die Wohnortsgemeinden sind verpflichtet, das Schulgeld für die Talente, welche an eine der vom Regierungsrat anerkannten Schulen aufgenommen wurden, zu übernehmen. 

Sportschulen auf Gymnasialstufe

Das Kunst- und Sportgymnasium Rämibühl (K+S) steht Schülerinnen und Schülern offen, welche über die notwendige schulische Vorbildung und eine besondere sportliche, tänzerische oder musikalische Begabung verfügen. Es ist dem Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasium Rämibühl angegliedert. Zurzeit wird sowohl das Langgymnasium als auch das Untergymnasium für Kunst- und Sporttalente am Gymnasium Rämibühl angeboten. 

Kurzgymnasium

Das K+S Kurzgymnasium schliesst an die zweite Klasse der Sekundarschule bzw. des Langgymnasiums an. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler des Kantons Zürich und anderer Kantone. Am K+S Kurzgymnasium werden – verteilt auf zwei Klassen – pro Jahrgang max. 48 Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die bis zur Maturität eine Schulzeit von fünf Jahren absolvieren.

Gymnsiale Unterstufe

Die Gymnasiale Unterstufe schliesst an die sechste Klasse der Primarschule an und dauert zwei Jahre. Es wird eine Klasse mit maximal 24 Schülerinnen und Schülern mit Wohnsitz im Kanton Zürich gebildet.