Freiwilliger Schulsport

Kinder im Hallenbad mit Badekappe und Schwimmbrille

Mit der Förderung des freiwilligen Schulsports will das kantonale Sportamt erreichen, dass Schülerinnen und Schülern im Kanton Zürich vermehrt attraktive Sport- und Bewegungsmöglichkeiten im schulischen Umfeld angeboten werden. Kinder und Jugendliche, die sich viel bewegen, schaffen ideale Voraussetzungen für das Wachstum und die Entwicklung ihres Organismus. Deshalb sollten Kinder und Jugendliche sich täglich mindestens eine Stunde bewegen. Dazu sind attraktive Bewegungs- und Sportmöglichkeiten notwendig, die Lust und Freude an Bewegung vermitteln.

Bewegung und Sport soll im Alltag der Zürcher Schülerinnen und Schüler fest verankert sein.

J+S-Kindersport in der Schule

Für mehr freiwillige Schulsportangebote im Kanton Zürich

Der freiwillige Schulsport hat eine Brückenfunktion zwischen obligatorischem Sportunterricht und Angeboten im Vereinssport. Ziel ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler durch den freiwilligen Schulsport für den organisierten Sport zu begeistern.

Der Kanton Zürich fördert den freiwilligen Schulsport gemäss Konzept zur Förderung des Sports im schulischen Umfeld mit Mitteln aus dem kantonalen Sportfonds.

schulsport.zh, das kantonale Förderprogramm für freiwillige Schulsportkurse, unterstützt freiwillige Schulsportkurse mit Mitteln aus dem kantonalen Sportfonds.

 

Der Sport im schulischen Umfeld im Kanton Zürich

  • hilft den Schülerinnen und Schülern eine passende Sportart zu finden
  • fördert den Übertritt der Schülerinnen und Schüler in den Vereinssport bzw. in regelmässige Sportangebote Dritter
  • bietet Kindergartenkindern sowie Primarschülerinnen und -schülern eine vielseitige motorische Förderung
  • bietet Sportangebote im nicht-leistungs- und nicht-wettkampforientierten Breitensport
  • fördert Lifetime-Sportarten auf Sekundarstufe II
  • fördert Schülerinnen und Schüler mit spezifischen Bedürfnissen