Wer übernimmt die Planung und Organisation von freiwilligen Schulsportangeboten?

Die Planung, Organisation und Umsetzung von Sportangeboten im schulischen Umfeld auf lokaler Ebene übernimmt im Idealfall eine Person, die im Folgenden als Schulsportkoordinatorin bzw. als Schulsportkoordinator bezeichnet wird. Dies kann eine Person aus der Gemeinde-/Schulgemeinde-Verwaltung, aus dem schulischen Umfeld, der Elternschaft oder eine Privatperson sein oder – falls vorhanden – die Sportkoordinatorin / der Sportkoordinator der Gemeinde.

Welche Aufgaben übernehmen Schulsportkoordinatorinnen und Schulsportkoordinatoren?

Folgende Aufzählung umfasst Aufgaben, die von Schulsportkoordinatorinnen bzw. Schulsportkoordinatoren übernommen werden. Die Aufzählung ist nicht abschliessend und kann von der Schuleinheit ihren Bedürfnissen entsprechend angepasst und erweitert werden.

Schulsportkoordinatorinnen/Schulsportkoordinatoren

  • stellen ein bedarfsgerechtes Programm an freiwilligen Schulsportangeboten, insbesondere freiwilligen Schulsportkursen und Schulsportlagern zusammen und stellen sicher, dass die Schülerinnen und Schüler über die Angebote informiert werden.
  • übernehmen idealerweise die Funktion des J+S-Schulcoachs der Gemeinde/Schulgemeinde bzw. der Schule, falls nicht eine andere Person diese Funktion ausübt.
  • suchen und betreuen die Leitenden von freiwilligen Schulsportangeboten.
  • überprüfen regelmässig die Qualität der freiwilligen Schulsportangebote und sorgen für eine regelmässige Weiterbildung der Leitenden von freiwilligen Schulsportangeboten.
  • beraten die Schulleitung in Sportbelangen.
  • pflegen den Kontakt zur Gemeinde-/Schulgemeindeverwaltung, der Schulleitung, den Lehrpersonen sowie zu lokalen Sportanbietern (z.B. Sportvereinen).
  • unterstützen Leitende von freiwilligen Schulsportkursen bei der Organisation von Schnuppertrainings mit lokalen Sportvereinen oder privaten Sportanbietern.

 

Was, wenn die freiwilligen Schulsportangebote von einer zentralen Stelle in der Gemeinde geplant und organisiert werden?

In Städten und grösseren Gemeinden werden freiwillige Schulsportkurse sowie Sportlager oftmals von einer zentralen Stelle geplant und organisiert. Um Projekte zu initiieren und schulinterne Veranstaltungen und Angebote zu planen und zu koordinieren, braucht es in der Schuleinheit jedoch eine für die Belange des Sports verantwortliche Lehrperson.

Welche Aufgaben übernimmt eine sportverantwortliche Lehrperson?

Folgende Aufzählung umfasst Aufgaben, die von der sportverantwortlichen Lehrperson übernommen werden. Die Aufzählung ist nicht abschliessend und kann von der Schuleinheit ihren Bedürfnissen entsprechend angepasst und erweitert werden.

Die sportverantwortliche Lehrperson

  • ist Kontaktperson für den Schulsportkoordinator bzw. die für die Organisation des freiwilligen Schulsportangebotes verantwortliche Stelle in der Gemeinde.
  • ist Ansprechperson für Fragen im Bereich Sport und Bewegung an der Schuleinheit.
  • unterstützt den Schulsportkoordinator bzw. die für die Organisation des freiwilligen Schulsports zuständige Stelle bei der Bereitstellung eines bedarfsgerechten Angebots für die Schuleinheit.
  • stellt sicher, dass alle Schülerinnen und Schüler der Schuleinheit Informationen zu den freiwilligen Schulsportangeboten erhalten.
  • übernimmt die Funktion des J+S-Schulcoachs der Schule, falls nicht eine andere Person diese Funktion ausübt.
  • berät die Schulleitung in Sportbelangen.